website


Fitness-Test: Wie teste ich meine Fitness richtig?




Es gibt verschiedene Methoden, um einen Fitness-Test durchzuführen. Viele davon sind sportlicher Art, wie beispielsweise der Cooper-Test oder Ausdauertest. Zusätzlich existieren auch Fitness-Tests, die verschiedene Werte im Blut oder Speichel messen und aussagekräftige Details über Deine Fitness liefern können. Übrigens gibt es sogar Krankenkassen, die einen Zuschuss zur sportmedizinischen Untersuchung von Risikopatienten bezahlen. Die dafür notwendigen Fitness-Tests müssen allerdings von Sportmedizinern durchgeführt werden.


Ein Online-Test ist erheblich einfacher. Wir zeigen Dir, welche Arten von Tests es gibt, wozu sie dienen und wer davon profitiert. Zudem erklären wir Dir, wie unser einfacher Fitness-Test mithilfe des Mensch-DNA-Tests funktioniert.

 

Fitness-Check – diese Möglichkeiten gibt es

Einige der gängigsten Methoden für einen eher sportlichen Fitness-Test sind:

  • Der Cooper-Test (indoor/outdoor): Dies ist ein 12-minütiger Lauf, der die aerobe Kapazität und die Ausdauer misst. Dabei wird die zurückgelegte Strecke gemessen.
  • Der Ausdauertest: Er kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, beispielsweise durch einen Leistungstest auf einem Fahrradergometer oder auf einem Laufband.
  • Der Krafttest: Er misst die maximale Muskelkraft und kann mit verschiedenen Geräten wie Gewichten, Bändern oder Maschinen durchgeführt werden.

 

Sportler testen ihre Fitness auch mit einem Motoriktest, Konditionstest oder Liniensprint. Wichtig ist außerdem der Flexibilitätstest: Er misst die Beweglichkeit in verschiedenen Gelenken des Körpers, um Verletzungsrisiken zu minimieren.

Einfachere Methoden für einen Fitness-Test sind:

  • Der Laktattest: Er beinhaltet das Sammeln von Blutproben, um die Menge an Lactat im Blut zu messen. Dies kann die maximale Sauerstoffaufnahme und die anaerobe Schwelle bestimmen.
  • Der Körperfettanteil kann mittels Bioimpedanzanalyse oder Hautfaltenmessung bestimmt werden. Hierbei wird die Menge an Körperfett gegenüber der Gesamtmasse des Körpers gemessen.

 

Der medizinische Fitness-Test

Ein medizinischer Fitness-Test gibt Dir wichtige Informationen über Deine körperliche Verfassung. Dabei werden verschiedene Werte gemessen, wie zum Beispiel Dein EKG und Blutdruck unter Belastung, um sicherzustellen, dass Dein Herz gesund ist. Um Deine Ausdauerleistungsfähigkeit zu bestimmen, werden Laktatwerte ermittelt, die insbesondere für ambitionierte Sportler von großem Interesse sind.

Auch Dein Lungen- und Atemvolumen geben wichtige Hinweise über Dein Ausdauerlevel. Der Körperfettanteil wird als Indikator für Deine Fitness herangezogen. Zusätzlich gibt die Bewegungsanalyse Auskunft über eventuelle Bein- oder Hüftfehlstellungen, die möglicherweise zu Beschwerden führen können. Ein medizinischer Fitness-Test ist somit ein unverzichtbares Mittel, um Deine körperliche Gesundheit zu überprüfen und gegebenenfalls gezielt zu verbessern.

Krankenkassen Zuschuss zum Fitness-Test

Wenn die Untersuchungen aus medizinischer Sicht notwendig erscheinen, zahlen Krankenkassen, wie beispielsweise die TK, auch Zuschüsse zu Deinem Fitness-Test. Dabei werden beispielsweise der Stütz- und Bewegungsapparat untersucht und ein EKG zur Überprüfung des Herzens durchgeführt. Im erweiterten Check-up kommen ein Belastungs-EKG und eine Lungenfunktionsprüfung hinzu. Abschließend wird auch das Laktat bestimmt, aus dem die Ärzte den Trainingsgrad der Patienten ableiten können.

Für diesen Fitness-Test ist es aber notwendig, dass ein Arzt die vorgesehene Untersuchung gegenüber der Krankenkasse begründet. In der Regel muss es sich bei den Betroffenen um Patienten mit Risikofaktoren wie Übergewicht oder um Raucher handeln. Das kann normalerweise aufgrund von spezifischen Vorerkrankungen wie Bluthochdruck oder Ähnlichem gut begründet werden. Den entsprechenden Fitness-Test mit allen medizinischen Untersuchungen übernimmt ein Sportmediziner.

 

Warum ist der Laktattest einer der wichtigsten Tests bei den Untersuchungen?

Hilfreich ist der Test vor allem bei Leistungssportlern, um das Training zu optimieren. Der Laktattest kann aus einer Blut- oder Speichelprobe abgeleitet werden. Dabei wird die Fitness anhand der maximalen Sauerstoffaufnahme bestimmt. Genauer gesagt misst der Test den Stoffwechselprozess im Körper bei körperlicher Belastung. Vor diesem Fitness-Test muss der Patient sich aufwärmen und anschließend beispielsweise auf das Fahrrad steigen.

So kann der Mediziner in bestimmten Intervallen Blutproben entnehmen. Diese lassen sich aus den Ohrläppchen gewinnen. Nun wird die Belastung laufend gesteigert und die Blutproben können anschließend im Labor analysiert werden. Die Untersuchung zeigt, ob der Körper die geforderte Belastung noch gut bewältigen kann (mit Sauerstoffverbrauch), oder ob er dies bereits ohne vorhandenen Sauerstoff erledigen muss (anaerob).

Lässt sich der Laktattest auch mit einer Speichelprobe durchführen?

Dies ist nicht nur möglich, sondern beringt auch Vorteile mit sich! Die Probeentnahme mit einer Speichelprobe ist einfacher und weniger invasiv als bei der Verwendung einer Blutprobe. Zudem ist sie weniger zeitintensiv und kann sehr gut mittels eines Online-Testkits durchgeführt werden.

 

Fitness-Check ganz einfach online bei GenoLine durchführen

Du musst nicht unbedingt Profi-Sportler sein, um von einem Laktat-Fitness-Test zu profitieren. Verbessere Deine Trainingsroutine beim Hobby- und Freizeitsport durch eine umfassende Genanalyse, um Dein Verletzungsrisiko im Sport zu minimieren und die positiven Auswirkungen Deines Genotyps auf Ausdauer- und Kraftsportarten zu entdecken. Die Analyse liefert Dir zudem wichtige Informationen über die optimale Ernährung, um Verletzungen zu vermeiden und Deine Regeneration nach dem Training zu fördern.

Weitere Vorteile und Möglichkeiten findest Du bei unserer DNA-Fitness-Analyse, die Du ganz einfach online machen kannst. Bestelle einfach Dein Testkit, nimm eine Speichelprobe und sende uns die Proben portofrei zurück. Wir analysieren den Test und Du hast die Daten bereits nach 14 Tagen vorliegen, bis dahin kannst Du Dich durch unseren Ratgeber lesen. Noch einfacher kann ein Fitness-Test nicht sein!