website


Wie entstehen Allergien? Wir haben die Antwort!



wie entstehen allergien

Wie entstehen Allergien?

Allergien sind weitaus mehr als nur unangenehme Reaktionen des Körpers auf bestimmte Substanzen. Sie sind komplexe immunologische Prozesse, die eine tiefergehende Erklärung verdienen. Die Auslöser bei einer allergischen Reaktion sind die sogenannten Allergene. Diese können sehr vielfältig sein – von saisonalen Pollen bis hin zu alltäglichen Lebensmitteln.

Die Reaktion Deines Immunsystems auf diese Allergene ist der Schlüssel, wie es zu der Entstehung von Allergien kommt. Bei Menschen mit Allergien stuft das Immunsystem eine eigentliche harmlose Substanz als eine Bedrohung ein. Als Reaktion darauf produziert Dein Körper Antikörper, insbesondere Immunglobulin E (IgE), um die vermeintlichen Eindringlinge zu bekämpfen. Das Zusammenspiel von Allergenen und IgE-Antikörpern führt zu den typischen allergischen Symptomen wie:

• Juckreiz

• Hautausschlag

• laufender Nase

• geschwollenen Augen

• in schweren Fällen sogar Atemprobleme

Während diese Reaktion normalerweise dazu dient, Deinen Körper vor schädlichen Stoffen zu schützen, ist sie bei Allergikern überempfindlich und führt zu übermäßigen und manchmal sogar gefährlichen Abwehrreaktionen. Allergien sind von Natur aus nicht böswillig. Sie sind das Ergebnis einer dysfunktionalen Immunantwort auf harmlose Substanzen.

 

Wie entstehen Allergien bei Kindern?

Wie entstehen Allergien bei Kindern und welche wichtigen Aspekte gilt es zu verstehen und zu berücksichtigen? Hier spielt die genetische Veranlagung eine Schlüsselrolle. Ist bereits eine Allergie in der Familie vorhanden, besteht ein erhöhtes Risiko, dass ein Kind ebenfalls eine allergische Reaktion entwickelt.

Es ist jedoch zu betonen, dass dies nicht direkt bedeutet, dass das Kind zwangsläufig die gleiche Allergie wie ein Elternteil oder Geschwister entwickeln wird. Die Art der Allergie kann variieren und Kinder können auf unterschiedliche Allergene empfindlich reagieren. Neben der genetischen Veranlagung spielen Umweltfaktoren eine wichtige Rolle.

Eine frühzeitige und wiederholte Exposition gegenüber möglichen Allergenen, wie Hausstaubmilben, Pollen oder Tierhaaren, kann das Risiko erhöhen. Das Immunsystem eines Kindes entwickelt sich mit der Zeit, deswegen sind sie die ersten Lebensjahre besonders sensibel. Auch der Zeitpunkt der ersten Exposition gegenüber Allergenen kann entscheiden, ob und wie es zum Entstehen von Allergien kommt. Gerät ein Kind frühzeitig in Kontakt mit möglichen Allergenen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion.

Deswegen ist es wichtig, die Umweltfaktoren zu kontrollieren und sicherzustellen, dass das Kind mit einer genetischen Veranlagung zu Allergien möglichst wenig Allergenen ausgesetzt wird. Die Prävention und das Management von Allergien bei Kindern benötigen eine Betrachtung der genetischen Veranlagung und der Umwelt. Deswegen sollten Familienmitglieder oder Betreuer sich bewusst sein, dass Allergien bei einem Kind auftreten können und bei Anzeichen allergischer Reaktionen umgehend ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

 

Wie entstehen Allergien bei Erwachsenen?

Es ist möglich, dass sich Allergien erst im Erwachsenenalter entwickeln, selbst wenn es in der Kindheit keine Anzeichen dafür gegeben hat. Diese Form wird als erworbene Allergie bezeichnet. Mit dem Allergietest von GenoLine findest Du schnell heraus, ob Du wirklich eine Allergie hast oder doch ein anderer Übeltäter hinter Deinen Symptomen stecken könnte.

 

Wie entstehen erworbene Allergien?

Die genauen Mechanismen, wie erworbene Allergien entstehen, ist noch nicht vollständig geklärt. Es gibt jedoch diverse Theorien, die erklären könnten, wie es zum Entstehen dieser Allergien kommt. Eine mögliche Erklärung ist, dass das Immunsystem im Laufe des Lebens eine Veränderung durchläuft.

Es kann empfindlicher auf spezifische Allergene reagieren, welche zuvor keine Reaktion verursacht haben. Dies könnte auf genetische Veränderungen, Umwelteinflüsse oder hormonelle Veränderungen im Erwachsenenalter zurückzuführen sein. Ein weiterer Faktor, wie es zum Entstehen von Allergien bei Erwachsenen kommen kann, ist die Exposition gegenüber neuen Allergenen. Du kannst im Leben unterschiedlichen Allergenen ausgesetzt sein, sei es durch Veränderungen im Wohnort, Beruf oder durch Freizeitaktivitäten.

Die Aussetzung gegenüber neuen Allergenen, mit denen Du in der Kindheit keinen Kontakt hattest, können ausschlaggebend für eine allergische Reaktion sein. Es ist wichtig zu betonen, dass erworbene Allergien in der Regel nicht so häufig auftreten wie das Entstehen von Allergien im Kindesalter.

Dennoch ist es für Dich wichtig, auf potenzielle Allergiesymptome zu achten und bei Bedarf einen Arzt zu konsultieren. Die Diagnose von Allergien im Erwachsenenalter kann komplex sein, da sie häufig mit anderen gesundheitlichen Problemen verwechselt werden. Um Deine Lebensqualität zu erhalten, ist eine genaue Diagnose und ein individueller Behandlungsplan jedoch entscheidend. Hier lohnt es sich auch, einen DNA-Test von GenoLine durchzuführen.

 

Wie entstehen Allergien? Das Wichtigste

Wie das Entstehen von Allergien verläuft, ist ein komplexer Prozess, der von genetischer Veranlagung, Umweltfaktoren und individuellen Immunreaktionen beeinflusst wird. Die Ursache ist zudem von Person zu Person unterschiedlich. Entscheidend ist jedoch, dass Du auf Deinen Körper und dessen Signale hörst. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, empfehlen wir Dir unseren simplen Speichel-Test. Hier erhältst Du innerhalb von wenigen Tagen Dein Ergebnis. Wir von GenoLine unterstützen Dich zudem gerne bei der Auswertung.